Brainbirds Datenschutz

I. Allgemeine Hinweise

Die Achtung des Datenschutzes ist für Brainbirds nicht nur gesetzliche Pflicht, sondern auch ein wichtiger Vertrauensfaktor. Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten in unserem Unternehmen passiert. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Ausführliche Informationen zum Thema Datenschutz finden Sie unter dieser Zusammenfassung in der Datenschutzerklärung.

1. Wer ist verantwortlich für die Datenverarbeitung? Die Datenverarbeitung erfolgt durch die Brainbirds Deutschland GmbH, Ganghoferstraße 68, D-80339 München. Die weiteren Kontaktdaten können Sie dem Impressum dieser Website oder der unten folgenden Datenschutzerklärung entnehmen.

2. Wie erheben wir Ihre Daten? Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen oder dass sie uns mitgeteilt werden. Hierbei kann es sich z.B. um Daten handeln, die Sie in ein Anfrageformular eingeben oder die uns, z.B. von Ihrem Arbeitgeber, übermittelt werden. Andere Daten werden automatisch beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z.B. IP-Adresse, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie unsere Website aufrufen. Zudem kann ihr Besuch auf unserer Website statistisch ausgewertet werden.

3. Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten? Sie haben jederzeit die Rechte, die Ihnen nach den Datenschutzgesetzen zustehen. Dazu gehört insbesondere das Recht, unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten und das Recht, die Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten zu verlangen.

4. An wen kann ich mich wenden? Bei Fragen zum Thema Datenschutz oder zur Geltendmachung Ihrer Rechte können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

II. Hinweise zur Datenerfassung im Geschäftlichen Verkehr

1. Woher stammen die verarbeiteten Daten? Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen, z.B. eines unserer Angebote buchen, erhalten wir personenbezogene Daten von Ihnen (Name, Adresse, Email usw.). Ebenso können wir im Rahmen von Schulungsterminen personenbezogene Daten erhalten.

2. Wofür nutzen wir Ihre Daten? Wir nutzen die erhaltenen Daten ausschließlich für den Zweck, uns um Ihr jeweiliges Anliegen zu kümmern. Eine Verarbeitung zu einem anderen Zweck findet nur dann statt, wenn diese mit dem ursprünglichen Zweck nicht unvereinbar ist.

III. Hinweise zur Datenerfassung auf unserer Website

1. Wofür nutzen wir Ihre Daten? Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten. Andere Daten können zur Analyse Ihres Nutzerverhaltens verwendet werden.

2. Analyse-Tools und Tools von Drittanbietern Beim Besuch unserer Website kann Ihr Surf-Verhalten statistisch ausgewertet werden. Das geschieht vor allem mit Cookies und mit sogenannten Analyseprogrammen. Die Analyse Ihres Surf-Verhaltens erfolgt in der Regel anonym; das Surf-Verhalten kann nicht zu Ihnen zurückverfolgt werden. Sie können dieser Analyse widersprechen oder sie durch die Nichtbenutzung bestimmter Tools verhindern. Detaillierte Informationen dazu finden Sie in der folgenden Datenschutzerklärung. Sie können dieser Analyse widersprechen. Über die Widerspruchsmöglichkeiten werden wir Sie in der folgenden Datenschutzerklärung informieren.

IV. Hinweise zur Datenerfassung während unserer Live-Online-Formate

1. Woher stammen die verarbeiteten Daten? Wir nutzen die Online Tools Zoom, Microsoft Teams sowie Miro, um Live-Online-Formate durchzuführen. Die Notwendigkeit der Datenerfassung ergibt sich aus Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO, da wir zur Erfüllung unserer vertraglichen Leistungspflichten (oder auch vorvertraglich zur Abstimmung der Inhalte) auf gängige und einfach bedienbare Produkte zurückgreifen müssen. Zudem wollen wir bei Fortbildungsveranstaltungen, die nicht in Präsenzform durchgeführt werden, die Möglichkeiten der Interaktion des Referenten mit den Teilnehmern sowie der Teilnehmer untereinander während der Dauer der Fortbildungsveranstaltung sicherstellen.

2. Schutz Ihrer Daten Zum Schutz Ihrer Daten werden während unserer Live-Online-Formate keine Aufzeichnungen erlaubt. Personenbezogene Daten, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an Live-Online-Formaten verarbeitet werden, werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, sofern Sie nicht in die Weitergabe eingewilligt haben, die Weitergabe zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen notwendig ist oder wenn wir aufgrund gesetzlicher Bestimmungen oder behördlicher oder gerichtlicher Anordnungen zu einer Datenweitergabe berechtigt oder verpflichtet sind. Sobald Sie die Internetseiten der in dieser Datenschutzerklärung genannten Tools öffnen, ist der Anbieter des jeweiligen Tools für die Datenverarbeitung und deren Zulässigkeit verantwortlich. Weitere Informationen zu den einzelnen Tools finden Sie in der nachfolgenden Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

I. Allgemeine Hinweise und Pflichtinformationen

1. Hinweise zur verantwortlichen Stelle
Die nach Art. 4 Nr. 7 DS-GVO verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung ist:

Brainbirds Deutschland GmbH Ganghoferstraße 68 D-80339 München Tel.: +49 89 413 29 75-0 Fax: +49 89 413 29 75-10 hello@brainbirds.de www.brainbirds.com/de

2. Ihre Rechte als betroffene Person
Als betroffene Person haben Sie uns gegenüber folgende Rechte hinsichtlich Ihrer personenbezogenen Daten. Sie haben:

  • Ein Recht auf Auskunft unter anderem über die Kategorien der verarbeiteten Daten, der Verarbeitungszwecke, die Speicherdauer sowie etwaige Empfänger, gemäß Art. 15 DS-GVO und § 34 BDSG.
  • Ein Recht auf Berichtigung oder Löschung unrichtiger bzw. unvollständiger Daten, gemäß Art. 16 und 17 DS-GVO und § 35 BDSG.
  • Unter den Voraussetzungen des Art. 18 DS-GVO oder § 35 Abs. 1 S. 2BDSG ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung.
  • Ein Recht auf Widerruf einer abgegebenen Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft gemäß Art. 7 Abs. 3 DS-GVO.
  • Ein Recht auf Datenübertragbarkeit in einem gängigen Format gemäß Art. 20 DS-GVO.
  • Sie haben gemäß Art. 22 DS-GVO ein Recht darauf, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies umfasst auch Profiling im Sinne des Art. 4 Nr. 4 DS-GVO.
  • Sie haben zudem das Recht, sich gemäß Art. 77 DS-GVO bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres gewöhnlichen Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Sie das Recht haben, gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO **Widerspruch ** gegen die Verarbeitung einzulegen, soweit die Datenverarbeitung aufgrund eines berechtigten Interesses erfolgte und sich aus Ihrer besonderen Situation Gründe gegen die Datenverarbeitung ergeben. Wir behalten uns die Prüfung Ihrer besonderen Situation und die diesbezügliche Datenverarbeitung vor. Erfolgt eine Datenverarbeitung auf Grundlage unseres berechtigten Interesses zum Zwecke der Direktwerbung, können Sie gemäß Art.21 Abs.2 DS-GVO jederzeit ohne Angabe von Gründen Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen.

Verfahren bei Betroffenenrechten
Wenn Sie Ihre Rechte nach der DS-GVO und dem BDSG uns gegenüber geltend machen, werden wir die von Ihnen dabei an uns übermittelten Daten verarbeiten, um Ihren Anspruch zu erfüllen. Unter Umständen werden wir gemäß Art.12 Abs. 6 DS-GVO Nachfragen stellen, wenn wir begründete Zweifel an Ihrer Identität haben.

Im Anschluss an die Erfüllung Ihres Anspruchs speichern wir die von Ihnen an uns übermittelten Daten und die von uns an Sie im Gegenzug übermittelten Daten zum Zwecke der Dokumentation bis zum Ablauf der ordnungswidrigkeitenrechtlichen Verjährungsfrist (3 Jahre).

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung und Speicherung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. f) DS-GVO (Berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung). Das berechtigte Interesse ergibt sich aus unserer Verpflichtung Ihrem Anliegen nachzukommen und dem Bedarf, uns in einem möglichen Bußgeldverfahren entlasten zu können, indem wir nachweisen, dass wir Ihrem Anliegen ordnungsgemäß nachgekommen sind.

Der Verarbeitung Ihrer Daten auf Grundlage unseres berechtigten Interesses können Sie jederzeit unter den Voraussetzungen des Art. 21 DS-GVO widersprechen. Nutzen Sie hierfür bitte die im Impressum genannten Kontaktdaten. Wir weisen aber darauf hin, dass die Verarbeitung Ihrer Daten zum Nachweis der Einhaltung der Betroffenenrechte zwingend im Sinne des Art. 21 Abs. 1 DS-GVO ist, da andere Nachweismöglichkeiten nicht bestehen bzw. nicht gleichermaßen geeignet sind.

3. Datenschutzmaßnahmen
Wir schützen unsere Systeme – und folglich auch Ihre personenbezogenen Daten – durch technische und organisatorische Maßnahmen gegen Verlust, Zugriff, Veränderung oder Verbreitung durch unberechtigte Personen ab. Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von http:// auf https:// wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile. Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht zu 100% möglich.

4. Modalitäten der Datenverarbeitung

a) Kategorien von personenbezogenen Daten, Quellen
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, soweit sie für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung oder Änderung eines Vertragsverhältnisses zwischen uns und Ihnen erforderlich sind (Bestandsdaten). Bestandsdaten können insbesondere sein: Name, Anrede, Kontaktdaten (Postadresse, Telefon, E-Mail-Adresse), Geburtsdatum usw. Ferner verarbeiten wir Ihre Nutzungsdaten. Nutzungsdaten sind Daten, die durch Ihr Verhalten bei der Nutzung unseres Webangebots und unserer Dienste anfallen, insbesondere Ihre IP-Adresse, Beginn und Ende Ihres Besuchs auf unserer Webseite und Informationen darüber, welche Inhalte Sie auf unserer Webseite abgerufen haben. Die genannten Daten erheben wir entweder direkt bei Ihnen (z.B. durch den Besuch der Webseite) oder, soweit dies nach den Datenschutzgesetzen zulässig ist, bei Dritten bzw. aus öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. Handels- und Vereinsregister, Presse, Medien, Internet).

b) Datenübermittlung an Drittstaaten außerhalb der EU
Alle Informationen, die wir von Ihnen oder über Sie erhalten, werden grundsätzlich auf Servern innerhalb der Europäischen Union verarbeitet. Eine Übermittlung Ihrer Daten an oder eine Verarbeitung Ihrer Daten in Drittstaaten erfolgt ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung lediglich, sofern dies gesetzlich vorgesehen ist oder in dem Drittstaat ein angemessenes Datenschutzniveau sichergestellt ist.

Risikohinweis für Datenübermittlung in die USA
In unserer globalisierten Gesellschaft ist es schwierig, die Datenverarbeitung von persönlichen Informationen im Internet an einen bestimmten Ort zu knüpfen. Viele der großen Technologie-Firmen (Google, Facebook, Amazon etc.) haben ihren Stammsitz in den USA. Ohne die Technologien dieser Unternehmen wäre das Internet wie wir es kennen nicht denkbar. Auch wir nutzen deshalb Technologien US-amerikanischer Unternehmen. Selbst wenn Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt im Europäischen Wirtschaftsraum haben, können daher personenbezogene Daten in die USA übermittelt werden.

Mit Urteil vom 16.07.2020 (Az.: C-311/18) hat der Europäische Gerichtshof gleichwohl entschieden, dass die USA generell kein Drittland sind, in dem ein angemessenes Schutzniveau für personenbezogene Daten sichergestellt wäre. Das Recht und die Praxis der USA böten demnach keinen ausreichenden Schutz der in diesem Land gespeicherten personenbezogenen Daten vor den Überwachungstätigkeiten der dortigen Behörden, insbesondere für Nicht-US-Bürger.

Es besteht daher das Risiko, dass Ihre in die USA übermittelten Daten den dortigen Behörden, insbesondere den Nachrichtendiensten NSA, CIA und FBI, bekannt werden und von diesen zunachrichtendienstlichen Zwecken, zu Zwecken der öffentlichen Sicherheit und der Landesverteidigung verarbeitet werden. Die Behörden der USA unterliegen nicht den Einschränkungen der DS-GVO. Welche Folgen die etwaige Verarbeitung Ihrer Daten durch US-amerikanische Behörden für Sie haben kann, ist unbekannt. Die Entscheidung des EuGH lässt die Anforderungen an Privacy-Shield-zertifizierte Unternehmen unberührt. Um für Ihre Daten stets ein angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten, selbst wenn Ihre Daten aus dem Geltungsbereich der DS-GVO hinaus übermittelt werden, bemühen wir uns, mit allen Datenempfängern in den USA Verträge zu schließen, die auch die von der EU-Kommission erlassenen Standarddatenschutzklauseln umfassen. Darüber hinaus ergreifen wir weitere technische und organisatorische Maßnahmen, um die personenbezogenen Daten bei der Übermittlung aus dem Geltungsbereich der DS-GVO hinaus zu schützen.

c) Weitergabe von Daten, Auftragsverarbeitung
Wir geben Ihre personenbezogenen Daten niemals unberechtigt an Dritte weiter. Wir können Ihre Daten aber insbesondere an Dritte weitergeben, wenn Sie in die Datenweitergabe eingewilligt haben, wenn die Weitergabe zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen notwendig ist oder, wenn wir aufgrund gesetzlicher Bestimmungen oder behördlicher oder gerichtlicher Anordnungen zu einer Datenweitergabe berechtigt oder verpflichtet sind. Dabei kann es sich insbesondere um die Auskunftserteilung für Zwecke der Strafverfolgung, zur Gefahrenabwehr oder zur Durchsetzung geistiger Eigentumsrechte handeln.

Wir übermitteln personenbezogene Daten an Dritte, wenn dies im Rahmen der Vertragsabwicklung notwendig ist, etwa an die mit der Lieferung der Ware betrauten Unternehmen oder das mit der Zahlungsabwicklung beauftragte Kreditinstitut. Eine weitergehende Übermittlung der Daten erfolgt nicht bzw. nur dann, wenn Sie der Übermittlung ausdrücklich zugestimmt haben. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte ohne ausdrückliche Einwilligung, etwa zu Zwecken der Werbung, erfolgt nicht. Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. b) DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.

Unter Umständen übermitteln wir Ihre Daten außerdem an externe Dienstleister, die Daten in unserem Auftrag und nach unserer Weisung verarbeiten (Auftragsverarbeiter), um unsere eigene Datenverarbeitung zu vereinfachen oder zu entlasten. Jeder Auftragsverarbeiter wird durch einen Vertrag nach Maßgabe des Art. 28 DSGVO verpflichtet. Das heißt insbesondere, dass der Auftragsverarbeiter hinreichend Garantien dafür zu bieten hat, dass durch ihn geeignete technische und organisatorische Maßnahmen so durchgeführt werden, dass die Verarbeitung im Einklang mit den Anforderungen der DSGVO erfolgt und der Schutz Ihrer Rechte als betroffene Person gewährleistet ist. Trotz Beauftragung von Auftragsverarbeitern bleiben wir für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten die verantwortliche Stelle im Sinne der Datenschutzgesetze.

d) Zweck dieser Datenverarbeitung
Wir nutzen die Daten grundsätzlich nur zu dem Zweck, zu dem die Daten von Ihnen erhoben wurden. Wir können die Daten zu einem anderen Zweck weiterverarbeiten, wenn nicht dieser andere Zweck mit dem ursprünglichen Zweck unvereinbar ist.

e) Speicherdauer
Soweit im Einzelnen nichts anderes angegeben ist, speichern wir von Ihnen erhobene Daten nur so lange, wie es für den jeweiligen Zweck erforderlich ist, es sei denn, es stehen gesetzliche Aufbewahrungspflichten der Löschung entgegen, z.B. aus dem Handelsrecht oder dem Steuerrecht.

II. EINZELNE VERARBEITUNGSTÄTIGKEITEN

Wir möchten Ihnen im Folgenden so transparent wie möglich darstellen, welche Daten wir von Ihnen zu welcher Gelegenheit, auf welcher Grundlage und zu welchem Zweck verarbeiten.

1. Datenverarbeitung im geschäftlichen Verkehr

a) Interessentendaten
Wenn Sie sich für unsere Angebote interessieren, können Sie jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen. Durch die Kontaktaufnahme erklären Sie sich mit der Verarbeitung und Speicherung Ihrer dadurch übermittelten Daten (insbesondere Ihrer E-Mailadresse) zur Bearbeitung Ihres Anliegens einverstanden. Dieser Verarbeitung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. Nutzen Sie hierfür bitte unsere Kontaktdaten im Impressum. Beachten Sie aber, dass wir Ihr Anliegen dann nicht mehr bearbeiten werden.

Die von Ihnen an uns übermittelten Daten verarbeiten wir ausschließlich bis zur Erreichung des jeweiligen Zwecks Ihrer Kontaktaufnahme, es sei denn, dass gesetzliche Aufbewahrungsfristen entgegenstehen. Wenn Zweck Ihrer Kontaktaufnahme die Geltendmachung von Betroffenenrechten ist, gilt das im Abschnitt „Ihre Rechte als betroffene Person“ Gesagte.

Die Rechtsgrundlage für die Nutzung der von Ihnen durch die Kontaktaufnahme an uns übermittelten Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. a) DSGVO (Einwilligung der betroffenen Person). Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Nutzen Sie hierfür bitte die im Impressum genannten Kontaktdaten.

b) Kundendaten
Wenn Sie eines unserer Angebote buchen oder unsere Schulungen besuchen, ist es für den Vertragsabschluss und die Abwicklung Ihrer Buchung bzw. die Durchführung der Veranstaltung erforderlich, dass wir bestimmte Daten über Sie zu den vorgenannten Zwecken verarbeiten.

Wir erhalten diese Daten entweder von Ihnen selbst (z.B. indem Sie Anwesenheitslisten ausfüllen) oder von Dritten, insb. dem Auftraggeber in dessen Namen die Schulung stattfindet (z.B. Ihrem Arbeitgeber).

Des Weiteren kann es notwendig sein, Ihre Daten an Dritte weiterzugeben, z.B. Banken/Zahlungsdienstleister, Logistikunternehmen etc. Nähere Informationen finden Sie in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen und oben unter „Weitergabe von Daten“.

Die Rechtsgrundlage für die Nutzung Ihrer Daten ist grundsätzlich Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. b) DSGVO (Datenverarbeitung zur Erfüllung eines Vertrags). Rechtsgrundlage für die von Ihnen im Buchungsprozess freiwillig angegebenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe a) DSGVO (Einwilligung des Betroffenen). Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Nutzen Sie hierfür bitte die im Impressum .

Wir können die von Ihnen angegebenen Daten zudem verarbeiten, um Sie über weitere interessante Produkte aus unserem Portfolio zu informieren oder Ihnen E-Mails mit technischen Informationen zukommen zu lassen.

Wir sind aufgrund handels- und steuerrechtlicher Vorgaben verpflichtet, Ihre Adress-, Zahlungs- und Bestelldaten zu speichern. Allerdings nehmen wir nach zwei Jahren eine Einschränkung der Verarbeitung vor, d.h. Ihre Daten werden nur zur Einhaltung der gesetzlichen Verpflichtungen eingesetzt.

Zur Verhinderung unberechtigter Zugriffe Dritter auf Ihre persönlichen Daten, insbesondere Finanzdaten, wird der Buchungsvorgang über die Webseite per TLS-Technik verschlüsselt.

c) Bewerberdaten
Wenn Sie sich für eine Mitarbeit in unserem Unternehmen interessieren, ist es notwendig im Bewerbungsprozess personenbezogene Daten von Ihnen zu verarbeiten.

Wir verwenden die von Ihnen an uns übermittelten Daten zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung und zur Kommunikation mit Ihnen, insbesondere dafür, Ihre Eignung für eine aktuelle oder zukünftige Beschäftigung in unserem Unternehmen zu beurteilen.

Wenn Ihre Bewerbung erfolgreich ist, nimmt unsere Personalabteilung bei Einstellung Ihre Daten zur Personalakte. Wenn Ihre Bewerbung nicht erfolgreich ist, speichern wir ihre Daten für einen Zeitraum von sechs Monaten, gerechnet ab dem Zugang der Entscheidung bei Ihnen. Auf Ihre Daten wird während dieses Zeitraums nur zugegriffen, wenn Sie eine Begründung unserer Entscheidung wünschen, um uns gegen Rechtsansprüche zu verteidigen oder zur Aufdeckung von missbräuchlichen Bewerbungen.

Nach Ablauf der Frist löschen bzw. vernichten wir Ihre Daten, soweit wir nicht nach gesetzlichen Vorschriften verpflichtet sind, Ihre Daten länger zu speichern. Wenn Sie sich per Briefpost beworben haben, senden wir Ihnen Ihre Bewerbungsunterlagen per Briefpost zurück, sofern Sie uns eine inländische Postanschrift angegeben haben und die Rücksendung wünschen. Ansonsten werden Ihre Unterlagen bei erfolglosem Ablauf des Bewerbungsverfahrens vernichtet.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der von Ihnen im Zuge der Bewerbung angegebenen Daten ist Art. 88 Abs. 1 DSGVO in Verbindung mit § 26 Abs. 1 BDSG (Datenverarbeitung im Beschäftigungskontext).

Wir behalten uns vor, Bewerberdaten zu anonymisieren, so dass ein Rückschluss auf Ihre Person nicht mehr möglich ist, und anschließend für unternehmensinterne statistische Zwecke auszuwerten. Eine darüber hinaus gehende Auswertung nehmen wir ohne Ihre Einwilligung nicht vor.

d) Dienstleisterdaten
Wenn Sie mit uns in einem Dienstverhältnis stehen oder sich dafür interessieren, ist es für die Vertragsanbahnung und den Vertragsabschluss, sowie für die Abwicklung und Durchführung des Vertrages erforderlich, dass Sie bestimmte Daten angeben, die wir zu den vorgenannten Zwecken verarbeiten.

Des Weiteren kann es notwendig sein, Ihre Daten an Dritte weiterzugeben, z.B. Banken/Zahlungsdienstleister, Buchhaltungsdienstleister etc.

Die Rechtsgrundlage für die Nutzung Ihrer Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. b) DSGVO (Datenverarbeitung zur Erfüllung eines Vertrags).

Wir sind aufgrund handels- und steuerrechtlicher Vorgaben verpflichtet, personenbezogene Daten mit Bezug zu unserem Dienstverhältnis zu speichern. Allerdings nehmen wir nach zwei Jahren eine Einschränkung der Verarbeitung vor, d.h. Ihre Daten werden nur zur Einhaltung der gesetzlichen Verpflichtungen eingesetzt.

2. Datenerfassung auf unserer Website

a) Server-Log-Dateien
Bei jedem Aufruf unserer Webseite werden die folgenden allgemeinen Informationen von Ihrem Browser automatisch an unseren Server übermittelt (sog. Server-Log-Dateien):

Die standardmäßig übertragenen Daten umfassen unter anderem folgende Informationen:

  • Ihre IP-Adresse
  • Produkt- und Versionsinformationen über den verwendeten Browser und das Betriebssystem (sog. „User Agent“)
  • die Internetseite von welcher Ihr Zugriff stattfand (sog. „Referrer URL“)
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage (sog. „Timestamp“).

Diese Informationen werden vom Server protokolliert, in einer Tabelle abgelegt und dort kurzfristig gespeichert (sog. Server-Log-Dateien). Durch die Analyse dieser Log-Dateien können wir Fehler der Webseite feststellen und anschließend beseitigen, die Auslastung der Webseite zu bestimmten Zeiten feststellen und darauf aufbauend Anpassungen oder Verbesserungen vornehmen. Wir können so auch die Sicherheit des Servers gewährleisten, indem wir nachvollziehen können, von welcher IP-Adresse Angriffe auf unseren Server ausgeführt wurden. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Die Rechtsgrundlage für die Nutzung der Server-Log-Dateien ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. f) DSGVO. Das berechtigte Interesse ergibt sich aus der Notwendigkeit für den Betrieb unserer Webseite, insbesondere um Fehler der Webseite festzustellen und zu beseitigen, um die Auslastung der Webseite festzustellen und um Anpassungen oder Verbesserungen vorzunehmen und die Sicherheit des Systems zu gewährleisten. Der Verarbeitung Ihrer Daten auf Grundlage unseres berechtigten Interesses können Sie jederzeit unter den Voraussetzungen des Art. 21 DSGVO widersprechen. Nutzen Sie hierfür bitte die im Impressum genannten Kontaktdaten. Wir weisen aber bereits im Vorfeld darauf hin, dass die Verarbeitung Ihrer Daten in Server-Log-Dateien zwingend im Sinne des Art. 21 Abs. 1 DSGVO ist, da die Webseite ansonsten überhaupt nicht betrieben werden kann.

b) Anfrageformular
Wenn Sie uns per Anfrageformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Durch die Kontaktaufnahme erklären Sie sich mit der Verarbeitung und Speicherung Ihrer übermittelten Daten (insbesondere Ihrer E-Mailadresse) zur Bearbeitung Ihres Anliegens einverstanden. Dieser Verarbeitung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. Nutzen Sie hierfür bitte unsere Kontaktdaten im Impressum. Beachten Sie aber, dass wir Ihr Anliegen dann nicht mehr bearbeiten werden. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Die von Ihnen an uns übermittelten Daten verarbeiten wir ausschließlich bis zur Erreichung des jeweiligen Zwecks Ihrer Kontaktaufnahme, es sei denn, dass gesetzliche Aufbewahrungsfristen entgegenstehen. Wenn Zweck Ihrer Kontaktaufnahme die Geltendmachung von Betroffenenrechten ist, gilt das im Abschnitt „Ihre Rechte als betroffene Person“ Gesagte. Folgende Angaben benötigen wir im Anfrageformular von Ihnen zwingend:

  • Namen Ihres Unternehmens
  • Vor- und Nachname des Ansprechpartners: Uns ist ein persönlicher Kontakt zu unseren Kunden wichtig. Wir bitten Sie deshalb um die Angabe Ihres Vornamens und Ihres Nachnamens. Bei der Beantwortung der Anfrage erleichtern uns diese Angaben auch die Zuordnung und helfen bei einer schnellen Abwicklung.
  • E-Mail-Adresse des Ansprechpartners: Die Angabe der E-Mail-Adresse ist für uns notwendig, weil wir Ihre Anfrage ansonsten nicht beantworten können.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Pflichtangaben ist Art.6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe f) DSGVO (Berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung). Das berechtigte Interesse haben wir Ihnen in der obenstehenden Liste dargelegt.

Der Verarbeitung Ihrer Daten auf Grundlage unseres berechtigten Interesses können Sie jederzeit unter den Voraussetzungen des Art.21 DSGVO widersprechen. Nutzen Sie hierfür bitte die im Impressum genannten Kontaktdaten.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der von Ihnen durch die Kontaktaufnahme an uns übermittelten Daten ist Ihre durch Absenden der Nachricht zum Ausdruck gebrachte Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DS-GVO. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Nutzen Sie hierfür bitte die im Impressum genannten Kontaktdaten. Die von Ihnen im Anfrageformular eingegebenen Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z.B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

c) Registrierung auf dieser Website
Sie können sich auf unserer Website registrieren, um zusätzliche Funktionen auf der Seite zu nutzen. Bei der Registrierung werden personenbezogene Daten (z.B. Email-Adresse und Name) erhoben und zum Zweck der Bereitstellung der personalisierten Dienste verarbeitet.

Folgende Angaben benötigen wir von Ihnen zur Registrierung zwingend:

  • Vor- und Nachname: Uns ist ein persönlicher Kontakt zu unseren Kunden wichtig. Wir bitten Sie deshalb um die Angabe Ihres Vornamens und Ihres Nachnamens.
  • E-Mail-Adresse: Die Angabe der E-Mail-Adresse ist für uns notwendig, weil wir diese zur Kontaktaufnahme und Bestellabwicklung benötigen.
  • Wohnsitzland: Die Angabe des Wohnsitzlandes ist erforderlich, damit wir zuordnen können, in welchem Land Sie wohnen. Dies hilft uns beider Erbringung unserer Leistungen und dem Anbieten von Seminaren.

Die dazu eingegebenen Daten verwenden wir nur zum Zwecke der Nutzung des jeweiligen Angebotes oder Dienstes, für den Sie sich registriert haben. Die bei der Registrierung abgefragten Pflichtangaben müssen vollständig angegeben werden. Anderenfalls werden wir die Registrierung ablehnen. Für wichtige Änderungen etwa beim Angebotsumfang oder bei technisch notwendigen Änderungen nutzen wir die bei der Registrierung angegebene E-Mail-Adresse, um Sie auf diesem Wege zu informieren.

Die Rechtsgrundlagen für die Nutzung der von Ihnen durch die Registrierung an uns übermittelten Daten sind Ihre durch Absenden der Nachricht zum Ausdruck gebrachte Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. a) DS-GVO. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Nutzen Sie hierfür bitte die im Impressum genannten Kontaktdaten. Ihren Account können Sie jederzeit von uns löschen lassen. Nach der Löschung ist eine Nutzung des Registrierungsbereichs nicht mehr möglich.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Pflichtangaben ist Art.6 Abs.1 S.1 Lit.f) DS-GVO (Berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung). Das berechtigte Interesse haben wir Ihnen in der obenstehenden Liste dargelegt. Der Verarbeitung Ihrer Daten auf Grundlage unseres berechtigten Interesses können Sie jederzeit unter den Voraussetzungen des Art.21 DS-GVO widersprechen. Nutzen Sie hierfür bitte die im Impressum genannten Kontaktdaten.

Die bei der Registrierung erfassten Daten werden von uns gespeichert, solange Sie auf unserer Website registriert sind und werden anschließend gelöscht. Gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt.

d) Newsletter
Wir bieten Ihnen an, Sie regelmäßig über unseren Newsletter auf dem Laufenden zu halten und Sie über besondere Angebote zu informieren. Um sich für den Newsletter anzumelden, können Sie Ihre Email-Adresse in unsere Verteilerliste eintragen. Weitere Daten werden nicht bzw. nur auf freiwilliger Basis erhoben. Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen und geben diese nicht an Dritte weiter.

Ihre Anmeldung wird erst wirksam, wenn die im Registrierungsprozess angegebene E-Mail-Adresse im sogenannten „Double-Opt-In-Verfahren“ durch Sie validiert wurde. Hierzu senden wir Ihnen unmittelbar nach der Anmeldung eine E-Mail mit einem Validierungslink zu, durch den Sie bestätigen können, dass die angegebene E-Mail-Adresse Ihnen gehört.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer E-Mail-Adresse in Bezug auf das Double-Opt-In-Verfahren ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. f) DS-GVO (Berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung). Das berechtigte Interesse ergibt sich aus unserem Bedarf an einem effektiven Schutz unseres Online-Angebots vor Missbrauch. Der Verarbeitung Ihrer Daten auf Grundlage unseres berechtigten Interesses können Sie jederzeit unter den Voraussetzungen des Art. 21 DS-GVO widersprechen. Nutzen Sie hierfür bitte die im Impressum genannten Kontaktdaten. Wir weisen aber bereits im Vorfeld darauf hin, dass die Verarbeitung Ihrer Daten im Zusammenhang mit dem Missbrauchsschutz zwingend im Sinne des Art. 21 Abs. 1 DS-GVO ist, um die nach Art. 32 DS-GVO zu erfüllenden Anforderungen an Vertraulichkeit, Verfügbarkeit und Integrität von Daten zu gewährleisten.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Email-Adresse ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. a) DS-GVO (Einwilligung der betroffenen Person). Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Nutzen Sie hierfür bitte den Link in jeder Newsletter-Email oder kontaktieren Sie uns über die im Impressum genannten Kontaktdaten.

Die von Ihnen zum Zwecke des Newsletter-Bezugs bei uns hinterlegten Daten werden von uns bis zu Ihrer Austragung aus dem Newsletter gespeichert und nach der Abbestellung des Newsletters gelöscht. Daten, die zu anderen Zwecken bei uns gespeichert wurden (z.B. E-Mail-Adressen für den Mitgliederbereich) bleiben hiervon unberührt.

Weitere Informationen zur Datenweitergabe und zur Datenverarbeitung beim Empfang unseres Newsletters finden Sie unten im Abschnitt „Dienste Dritter – Externer Newsletter-Dienst“.

e) Analyse Tools und Werbung
Unsere Webseite verwendet verschiedene Dienste zur Analyse und zur Aussteuerung interessensbezogener Werbung. Im Einzelnen sind das folgende:

g.) Microsoft (Bing Universal Event Tracking UET)
Auf dieser Webseite werden mit Technologien der Bing Ads Daten erhoben und gespeichert, aus denen unter Verwendung von Pseudonymen Nutzungsprofile erstellt werden. Hierbei handelt es sich um einen Dienst der Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399, USA. Dieser Dienst ermöglicht es uns, die Aktivitäten von Nutzern auf unserer Website nachzuverfolgen, wenn diese über Anzeigen von Bing Ads auf unsere Website gelangt sind. Gelangen Sie über eine solche Anzeige auf diese Website, wird auf Ihren Computer ein Cookie gesetzt. Auf dieser Website ist ein Bing UET-Tag integriert. Hierbei handelt es sich um einen Code, über den in Verbindung mit dem Cookie einige nicht-personenbezogene Daten über die Nutzung der Website gespeichert werden. Dazu gehören unter anderem die Verweildauer auf der Website, welche Bereiche der Website abgerufen wurden und über welche Anzeige die Nutzer auf die Website gelangt sind. Informationen zu Ihrer Identität werden nicht erfasst. Die erfassten Informationen werden an Server von Microsoft in den USA übertragen und dort für grundsätzlich maximal 180 Tage gespeichert. Sie können die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten sowie die Verarbeitung dieser Daten verhindern, indem Sie das Setzen von Cookies deaktivieren. Dadurch kann unter Umständen die Funktionalität der Website eingeschränkt werden.

Die Erfassung der Daten beruht auf Ihrer Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Sie können dieses verhaltensbasierte Targeting jedoch deaktivieren, indem Sie Ihre Browsereinstellungen so ändern, dass keine Cookies mehr gespeichert werden. Darüber hinaus können Sie das Tracking-Verhalten von Microsoft über folgenden Link deaktivieren: http://choice.microsoft.com/de-DE/opt-out.

Außerdem kann Microsoft unter Umständen durch so genanntes Cross-Device-Tracking Ihr Nutzungsverhalten über mehrere Ihrer elektronischen Geräte hinweg verfolgen und ist dadurch in der Lage personalisierte Werbung auf bzw. in Microsoft-Webseiten und –Apps einzublenden. Dieses Verhalten können Sie unter http://choice.microsoft.com/de-de/opt-out deaktivieren.

Nähere Informationen zu der Verwendung von Cookies bei Microsoft Bing Ads können Sie auf der Website von Bind-Ads unter dem Link https://help.bingads.microsoft.com/#apex/3/de/53056/2 sowie auf der Website von Microsoft unter folgendem Link einsehen: privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement. 

Sofern Sie dieser Datenverarbeitung widersprechen, hat der Widerspruch keine Auswirkungen auf die Inanspruchnahme unseres Internetangebotes.

Nähere Informationen zu den Analysediensten von Bing finden Sie auf der Website von Bing Ads (https://help.bingads.microsoft.com/#apex/3/de/53056/2). Nähere Informationen zum Datenschutz bei Microsoft und Bing finden Sie in den Datenschutzbestimmungen von Microsoft (https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement).

h.) Cross- Device- Tracking
Im Rahmen unserer Dienste nutzen wir mit Ihrem Einverständnis die Möglichkeit des geräte-übergreifenden Trackings („Cross- Device- Tracking“). (2) Hierbei wird das Nutzungsverhalten auf verschiedenen Geräten im Wege einer geräteübergreifenden Profilbildung analysiert. Dabei werden insbesondere personenbezogene Daten über die Nutzung und die Aktivitäten eines bestimmten technischen Geräts erhoben. Dadurch ist es möglich, Nutzer geräte- und anwendungsübergreifend zu identifizieren und gezielte Ansprachen über verschiedene Endgeräte hinweg einzusetzen und dem Kunden zum richtigen Zeitpunkt auf dem richtigen Gerät zu erreichen. Durch diese Form des Trackings werden die Daten so gesammelt und kombiniert, dass sie alle Geräte verbinden, die von einer Person genutzt werden. (3) Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist bei Vorliegen Ihrer Einwilligung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Der Zweck der Datenverarbeitung ist die Schaffung einer einheitlichen Nutzungs- und Aktivitätsanalyse zur effektiveren Nutzung unserer Dienste und somit die Erhöhung der Nutzerfreundlichkeit.

i.) LinkedIn
Diese Webseite verwendet Conversion-Tracking-Technologie sowie die Retargeting-Funktion der LinkedIn Corporation. Mithilfe dieser Technologie können Besuchern dieser Webseite personalisierte Werbeanzeigen auf LinkedIn ausgespielt werden. Des Weiteren entsteht die Möglichkeit, anonyme Berichte zur Performance der Werbeanzeigen sowie Informationen zur Webseiteninteraktion zu erstellen. Hierzu ist das LinkedIn Insight-Tag auf dieser Webseite eingebunden, wodurch eine Verbindung zum LinkedIn-Server hergestellt wird, sofern Sie diese Webseite besuchen und parallel in Ihrem LinkedIn-Account eingeloggt sind. In der Datenschutzrichtlinie von LinkedIn unter https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy finden Sie weitere Informationen zur Datenerhebung und Datennutzung sowie die Möglichkeiten und Rechte zum Schutz Ihrer Privatsphäre. Wenn Sie bei LinkedIn eingeloggt sind, können die Datenerhebung jederzeit unter folgendem Link deaktivieren: https://www.linkedin.com/psettings/enhanced-advertising.

j.) Rollbar
Diese Webseite verwendet Rollbar, einen Fehleranalysedienst der Rollbar Inc. (San Francisco, USA).
Rollbar dient ausschließlich zur Überwachung der Systemstabilität, Ermittlung und Beseitigung von Fehlern im Code. Dabei werden nur im Fehlerfall IP-Adresse, User Agent und aufgerufene Seite an Rollbar in die USA übermittelt. Rollbar wertet keine Daten zu Werbezwecken aus. Weitere datenschutzrechtliche Informationen von Rollbar findet man unter https://rollbar.com/privacy.
Rollbar verpflichtet sich zur Einhaltung aller Vorschriften gemäß DSGVO. Darüber hinaus haben wir mit Rollbar ein »Data Processung Agreement« abgeschlossen welcher Rollbars Verpflichtung zur Einhaltung der DSGVO sowie den Standardvertragsklauseln auf Grundlage der EU-Datenschutzrichtlinie 95/46/EG enthält. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

k.) Hotjar
Wir nutzen Hotjar, eine Analysesoftware der Hotjar Ltd. („Hotjar“), Level 2, St Julian’s Business Centre, 3, Elia Zammit Street, St Julian’s STJ 1000, Malta, um die Interessen unserer Nutzer besser zu verstehen und unser Webangebot darauf abzustimmen. Wir setzen dieses Analysewerkzeug auf Grundlage Ihrer Einwilligung ein (im Sinne des Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DSGVO), um die wir Sie beim Aufruf unserer Website gebeten haben. Sie können diese Einwilligung jederzeit dadurch widerrufen, dass Sie wie weiter unten beschrieben Ihr Opt-out erklären. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Mithilfe der Technologien (Tracking Code und/oder Cookie) von Hotjar bekommen wir ein besseres Verständnis vom Verhalten unserer Nutzer auf unserem Webangebot (z.B. wieviel Zeit Nutzer auf welchen Seiten verbringen, welche Links sie anklicken, was sie mögen und was nicht etc.). Das hilft uns, unser Angebot am Feedback unserer Nutzer auszurichten. Hotjar arbeitet mit Cookies und anderen Technologien, um Informationen über das Verhalten unserer Nutzer und über ihre Endgeräte zu sammeln (insbesondere IP Adresse des Geräts (wird nur in anonymisierter Form erfasst und gespeichert), Bildschirmgröße, Gerätetyp (Unique Device Identifiers), Informationen über den verwendeten Browser, Standort (nur Land), zum Anzeigen unseres Webangebots bevorzugte Sprache, Mausereignisse (Bewegung, Position und Klicks), Tastaturanschläge, aber kein konkreter Text). Hotjar speichert diese Informationen in einem pseudonymisierten Nutzerprofil. Die Informationen werden weder von Hotjar noch von uns zur Identifizierung einzelner Nutzer verwendet oder mit weiteren Daten über einzelne Nutzer zusammengeführt.

Mit dem Dienst können wir von der Nutzung unserer Website sog. Heatmaps erstellen. Darin werden Scroll, Bewegung des Cursors und Clicks/Taps erfasst und auf dieser Grundlage eine grafische Darstellung der Nutzung unserer Website durch die Gesamtheit der Nutzer erstellt. Stark benutzte Bereiche werden darin farblich anders dargestellt als wenig genutzte Bereiche.

Mit diesem Werkzeug können wir außerdem sog. Visitor Recordings anlegen. Die Live-Aufnahmen der Aktivität erfassen

  • HTML-Changes (unsere Website und die Nutzung)
  • Cursor- und Scrollbewegung
  • Veränderung in der Browser-Anzeige (Größe)

Es ist außerdem möglich, diese Aufnahmen auch seitenübergreifend durchzuführen. Die Aufnahme startet dann auf der ersten Website, auf der Hotjar eingebunden ist. Texte, die Sie eingeben, werden von uns nicht erfasst. Wir unterdrücken die Aufnahme dieser Texte. Auf Ihrem Endgerät werden dazu alle Texte durch Sternchen oder Einsen ausgetauscht.

Zum Zwecke der Analyse bestimmter technischer Daten und für Funktionen der Verarbeitung und/oder Speicherung von Daten arbeitet Hotjar mit einer begrenzten Anzahl vertrauenswürdiger externer Dienstleister zusammen. Diese Dienstleister wurden von Hotjar sorgfältig ausgewählt und erfüllen hohe Datenschutz- und Sicherheitsstandards. Soweit diese Dienstleister personenbezogene Daten in einem Drittland verarbeiten, schließt Hotjar EU-Standardvertragsklauseln ab und vereinbart ggf. weitere vertragliche Maßnahmen mit diesen Dienstleistern. Den Dienstleistern werden Daten nur insoweit offengelegt, als dies für die Erbringung der angebotenen Dienste erforderlich ist, und Hotjar verpflichtet sie vertraglich dazu, alle ihnen von Hotjar offengelegten Daten geheim zu halten und personenbezogene Daten ausschließlich gemäß den Anweisungen von Hotjar zu verwenden. Weitere Informationen finden Sie in Hotjars Datenschutzerklärung hier: https://www.hotjar.com/legal/policies/privacy/

Sie können der Speicherung eines Nutzerprofils und von Informationen über Ihren Besuch auf unserer Website durch Hotjar sowie dem Setzen von Hotjar Tracking Cookies/Technologien auf anderen Websites widersprechen, wenn Sie unter https://www.hotjar.com/legal/compliance/opt-out auf den Opt-Out-Link klicken.

l.) Typeform
Auf dieser Website wird der Dienst Typeform eingesetzt. Typeform wird von der TYPEFORM SL, C/Bac de Roda, 163, 08018 Barcelona, Spain, betrieben. Bei Typeform handelt es sich um einen Dienst, den wir einsetzen, um Online-Umfragen auf unserer Website darzustellen.

In diesem Rahmen können die folgenden Daten erhoben und verarbeitet werden:

  • IP Adresse
  • E-Mail-Adresse
  • Besuchsdauer
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • Ggf. weitere Daten, die im Rahmen der Umfrage erhoben werden (insbesondere Usernamen)

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Wenn Sie nicht möchten, dass über Typeform die genannten Daten erhobenen und verarbeitet werden, können Sie Ihre Einwilligung verweigern oder diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Die personenbezogenen Daten werden solange aufbewahrt, wie sie zur Erfüllung des Verarbeitungszwecks erforderlich sind. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Zweckerreichung nicht mehr erforderlich sind.

Im Rahmen der Verarbeitung via Typeform können Daten in die USA übermittelt werden. Die Sicherheit der Übermittlung wird regelmäßig über sog. Standardvertragsklauseln abgesichert, welche gewährleisten, dass die Verarbeitung der personenbezogenen Daten einem Sicherheitsniveau unterliegen, dass dem der DSGVO entspricht.

3. Datenerfassung während und im Zusammenhang mit unseren Live-Online-Formaten
Wenn Sie ein von uns angebotenes Live-Online-Format besuchen (z.B. eine Schulung), verarbeiten wir bestimmte Daten von Ihnen.

Bei der Anmeldung zu einem Live-Online-Format auf unserer Website, verarbeiten wir die dort abgefragten Daten. Die Angaben, die für die Abwicklung unerlässlich sind, sind gesondert markiert:

  • Vor-und Nachname: Uns ist ein persönlicher Kontakt zu unseren Kunden wichtig. Wir bitten Sie deshalb um die Angabe Ihres Vornamens und Ihres Nachnamens
  • E-Mail-Adresse: Die Angabe der E-Mail-Adresse ist für uns notwendig, weil wir diese zur Kontaktaufnahme und Bestellabwicklung benötigen.
  • Adresse: Die Angabe Ihrer Adressdaten ist zur Bestellabwicklung erforderlich.

Alle weiteren Angaben können freiwillig erfolgen. Wenn Sie die erforderlichen Daten nicht angeben, hat dies zur Folge, dass Ihre Anmeldung nicht durchgeführt werden kann.

Des Weiteren kann es notwendig sein, dass wir Ihre Daten zur Bearbeitung Ihrer Anmeldung und zur Durchführung des Live-Online-Formats an Dritte weitergeben, z.B. einen Zahlungsdienstleister. Weitere Informationen finden Sie in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen, oben unter "Weitergabe von Daten" sowie unten im Abschnitt "Dienste Dritter".

Die Rechtsgrundlage für die Nutzung Ihrer Daten zur Bearbeitung der Anmeldung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DS-GVO (Datenverarbeitung zur Erfüllung eines Vertrags). Rechtsgrundlage für die von Ihnen im Anmeldeprozess freiwillig angegebenen Daten ist Ihre durch Absenden der Nachricht zum Ausdruck gebrachte Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DS-GVO. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Nutzen Sie hierfür bitte die im Impressum genannten Kontaktdaten.

Zudem werden weitere personenbezogene Daten verarbeitet, wenn Sie diese im Rahmen des Live-Online-Formats eingeben. Dies beinhaltet unter anderem Videodaten, wenn Sie Ihre Webcam einschalten, Audiodaten, wenn Sie Ihr Mikrofon einschalten und benutzen sowie alle sonstigen Daten, die Sie im Rahmen des Live-Online-Formats z.B. im Chat eingeben. Sämtliche vorgenannten Daten werden von uns gespeichert und im Anschluss daran unverzüglich gelöscht oder anonymisiert.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer IP-Adresse zur Durchführung des Live-Online-Formats ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DS-GVO (Datenverarbeitung zur Erfüllung eines Vertrags). Rechtsgrundlage für alle sonstigen von Ihnen während des Live-Online-Formats eingegeben Daten inkl. Bild- und Audiodaten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) (Einwilligung des Betroffenen). Sie erklären diese Einwilligung, indem Sie Ihre Webcam und/oder das Mikrofon einschalten und Benutzen oder Daten über den Chat eingeben. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Nutzen Sie hierfür bitte die im Impressum genannten Kontaktdaten.

Unter Umständen speichern wir bei Zustimmung aller Teilnehmer die Bild- und Tonaufnahmen für eine spätere Verwendung durch die Teilnehmer. Bei Verdacht auf eine strafbare Handlung (Bedrohung, Missbrauch, usw.) behalten wir uns vor, zum Zwecke der Beweissicherung ab dem Beginn der strafbaren Handlung den kompletten Gesprächsverlauf mit Bild und Ton und inklusive IP-Adresse auch ohne Einwilligung der Teilnehmer zu sichern. Die Speicherung erfolgt dabei anlassbezogen, das heißt, es wird erst dann gespeichert, wenn eine strafbare Handlung begangen wird und die Aufnahmen zum späteren Nachweis und zur Verfolgung des Täters beitragen können.

Rechtsgrundlage für die Speicherung der Aufnahmen ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DS-GVO (Einwilligung des Betroffenen). Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Nutzen Sie hierfür bitte die im Impressum genannten Kontaktdaten. Rechtsgrundlage für die Speicherung der Aufnahmen bei Verdacht auf eine strafbare Handlung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO (Berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung). Unser berechtigtes Interesse ergibt sich daraus, in unseren Live-Online-Formaten begangene Straftaten zu unterbinden und den Besuch für unsere Kunden sicher zu gestalten. Der Verarbeitung Ihrer Daten auf Grundlage unseres berechtigten Interesses können Sie jederzeit unter den Voraussetzungen des Art.21 DS-GVO widersprechen. Nutzen Sie hierfür bitte die im Impressum genannten Kontaktdaten. Wir weisen aber darauf hin, dass die Verarbeitung Ihrer Daten zur Vorbeugung von Straftaten zwingend im Sinne des Art. 21 Abs. 1 DS-GVO sein kann, wenn andere Nachweismöglichkeiten nicht bestehen bzw. nicht gleichermaßen geeignet sind.

III. Dienste Dritter

Wir nutzen, zur Vereinfachung unserer Datenverarbeitung und um den Funktionsumfang unserer Webseite zu erweitern, Dienstleistungen/Ressourcen von Dritten, beispielsweise Plugins, externe Inhalte, Software oder sonstige externe Dienstleister (Dienste). Dabei werden möglicherweise auch personenbezogene Daten an den Diensteanbieter übermittelt. Wenn dabei eine Datenverarbeitung in unserem Auftrag erfolgt, haben wir die Diensteanbieter gem. Art.28 DSGVO vertraglich verpflichtet, Ihre Daten nur nach unserer Anweisung zu verarbeiten.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir regelmäßig nur für die Datenerhebung und Übermittlung durch den Dienst verantwortlich im Sinne der DSGVO sind, nicht aber für eine eventuell später erfolgende Verarbeitung durch den jeweiligen Diensteanbieter.

Im Einzelnen nutzen wir folgende Dienste:

a. Vimeo
Wir benutzen gegebenenfalls zur Vorbereitung des Live Online Seminars das Videoportal Vimeo. Anbieter ist die Vimeo Inc., 555 West 18th Street, New York, New York 10011, USA.Wenn Sie eine Vimeo-Seite besuchen, wird eine Verbindung zu den Servern von Vimeo in den USA hergestellt.

Dabei werden Informationen, z.B. Ihre IP-Adresse,Produkt- und Versionsinformationen über den verwendeten Browser und das Betriebssystem (sog. user agent), die Internetseite von welcher Ihr Zugriff stattfand (sog. Referer), Datum und Uhrzeit der Anfrage und u.U. Ihr Internet-Service-Provider, an Vimeo übermittelt.

Vimeo verwendet Cookies. Sie können der Verwendung nicht notwendiger Cookies durch Vimeo widersprechen, indem Sie den Haken am Ende der folgenden Seite entfernen (Opt-Out): https://vimeo.com/cookie_policy.

Soweit Sie die Internetseite von Vimeo aufrufen, ist der Anbieter von Vimeo für die Datenverarbeitung verantwortlich. Weitere Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Vimeo unter:https://vimeo.com/privacy

b. Fathom
Diese Website benutzt den Open Source Webanalysedienst Fathom. Fathom ist ein Dienst der Firma Conva Ventures Inc., BOX 37058 Millstream PO, Victoria, BC, V9B 0E8, Canada. Fathom selbst verwendet keine Cookies, speichert keine Daten auf Ihrem Gerät und zeichnet weiterhin keine personenbezogenen Daten auf. Die Analyse der Webseitenbesuche mittels Fathom erfolgt vollständig anonym. Die Nutzung dieses Analyse-Tools erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Es besteht ein berechtigtes Interesse an der anonymisierten Analyse des Nutzerverhaltens, um sowohl dasWebangebot als auch die Werbung zu optimieren.

Durch den Einsatz von Fathom wird jedoch ein Content Delivery Network (CDN) von Fathom genutzt. Es handelt sich hierbei um ein Netz regional verteilter und über das Internet verbundener Server, mit dem Inhalte –insbesondere große Mediendateien– ausgeliefert werden. CDNs übermitteln zwei Arten von Inhalten: Statische und dynamische Inhalte. Statische Inhalte erhalten alle Webseitenbesucher in gleicher Form, wie zum Beispiel Videoinhalte von Streaming-Diensten oder Code-Frameworks (z.B. Javascript, jQuery). Dynamische Inhalte werden zunächst an den Nutzer angepasst und erst im Moment der Anfrage erstellt. Dazu zählen Inhalte, die über Web-Anwendungen, E-Mail oder Online-Shops erfolgen und personalisiert sind. Um letzteres nutzen zu können, müssen erst Informationen über den Webseitenbesucher an das CDN übermittelt werden. Hierbei können auch persönliche Daten von Ihnen übermittelt werden. Dies sind die oben bereits dargestellten Server-Log-Dateien, insbesondere Ihre IP-Adresse sowie ihr User Agent. Ein User Agentist ein Programm, das mit Servern in einem Netzwerk kommuniziert z.B. ihr Webbrowser.

Die Rechtsgrundlage für die Nutzung von CDNs und die Übermittlung Ihrer Daten an diese ist Art.6 Abs.1 S.1 Lit.f) DSGVO (Berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung), soweit bei dem jeweiligen Dienst nichts anderes angegeben ist. Das berechtigte Interesse ergibt sich aus unserem Bedarf an einer technisch einwandfreien und schnellen Darstellung unserer Webseite und der Entlastung unserer IT-Infrastruktur. Der Verarbeitung Ihrer Daten auf Grundlage unseres berechtigten Interesses können Sie jederzeit unter den Voraussetzungen des Art.21 DSGVO widersprechen. Nutzen Sie hierfür bitte die im Impressum genannten Kontaktdaten.

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung: https://usefathom.com/privacy und unter https://usefathom.com/data.

c. MailChimp
Diese Website nutzt die Dienste von MailChimp für den Versand von Newslettern. Anbieter ist die Rocket Science Group LLC, 675 Ponce De Leon Ave NE, Suite 5000, Atlanta, GA 30308, USA.MailChimp ist ein Dienst, mit dem u.a. der Versand von Newslettern organisiert und analysiert werden kann. Wenn Sie Daten zum Zwecke des Newsletterbezugs eingeben (z.B. E-Mail-Adresse), werden diese auf den Servern von MailChimp in den USA gespeichert. Brainbirds hat jedoch einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 DS-GVO mit MailChimp abgeschlossen, der auch die von der EU-Kommission erlassenen Standarddatenschutzklauseln umfasst: https://mailchimp.com/legal/data-processing-addendum/.

Mit Hilfe von MailChimp können wir unsere Newsletterkampagnen analysieren. Wenn Sie eine mit MailChimp versandte E-Mail öffnen, verbindet sich eine in der E-Mail enthaltene Datei (sog. web-beacon) mit den Servern von MailChimp in den USA. So kann festgestellt werden, ob eine Newsletter-Nachricht geöffnet und welche Links ggf. angeklickt wurden. Außerdem werden technische Informationen erfasst (z.B. Zeitpunkt des Abrufs, IP-Adresse, Browsertyp und Betriebssystem). Diese Informationen können nicht dem jeweiligen Newsletter-Empfänger zugeordnet werden. Sie dienen ausschließlich der statistischen Analyse von Newsletterkampagnen. Die Ergebnisse dieser Analysen können genutzt werden, um künftige Newsletter besser an die Interessen der Empfänger anzupassen. Wenn Sie keine Analyse durch MailChimp wollen, müssen Sie den Newsletter abbestellen. Hierfür stellen wir in jeder Newsletternachricht einen entsprechenden Link zur Verfügung. Des Weiteren können Sie den Newsletter auch direkt auf der Website abbestellen. Da wir Sie vor Versand unseres Newsletters um Ihre Einwilligung bitten, ist Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung zum Versand des Newsletters Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. a) DSGVO (Einwilligung der betroffenen Person). Wir weisen darauf hin, dass Ihre Einwilligung auch eine etwaige Übermittlung in die USA erfasst. Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Nutzen Sie hierfür bitte den Abmelden-Link im Newsletter oder kontaktieren Sie uns.

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Mailchimp: https://mailchimp.com/legal/privacy/.

d. Zoom
Wir nutzen das Tool Zoom, um Live-Online-Formate durchzuführen. Zoom ist ein Service der Zoom Video Communications, Inc., 55 Almaden Blvd, Suite 600 San Jose, CA 95113, USA. Eine Verarbeitung der personenbezogenen Daten findet somit auch in einem Drittland statt. Brainbirds hat jedoch einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 DS-GVO mit Zoom abgeschlossen, der auch die von der EU-Kommission erlassenen Standarddatenschutzklauseln umfasst: https://zoom.us/docs/doc/Zoom_GLOBAL_DPA.pdf.

Soweit Sie die Internetseite von „Zoom“ aufrufen, ist der Anbieter von „Zoom“ für die Datenverarbeitung verantwortlich. Ein Aufruf der Internetseite ist für die Nutzung von „Zoom“ jedoch nur erforderlich, um sich die Software für die Nutzung von „Zoom“ herunterzuladen. Wenn Sie die „Zoom“-App nicht nutzen wollen oder können, dann sind die Basisfunktionen auch über eine Browser-Version nutzbar, die Sie ebenfalls auf der Website von „Zoom“ finden. Bei der Nutzung von Zoom werden verschiedene Datenarten verarbeitet. Zu den verarbeiteten Daten können unter anderem Angaben zum Benutzer, wie Vor- und Nachname, Telefonnummer, etc., Text-, Audio- und Videodaten, IP-Adressen und Geräteinformationen zählen. Der Umfang der Daten hängt dabei vom Umfang Ihrer Nutzung ab sowie davon, welche Angaben zu Daten Sie vor bzw. bei der Teilnahme an einem Live-Online-Format machen. Um teilzunehmen bzw. den „Meeting-Raum“ zu betreten, müssen Sie zumindest Angaben zu Ihrem Namen machen. Als ergänzende Schutzmaßnahmen haben wir ferner unsere Zoom-Konfiguration so vorgenommen, dass für die Durchführung von „Online-Meetings“ nur Rechenzentren in der EU, dem EWR bzw. sicheren Drittstaaten wie z.B. Kanada oder Japan genutzt werden. Außerdem arbeiten wir mit dem Zoom-Warteraum, damit nur angemeldeten Teilnehmenden Zutritt gewährt wird und führen während unseren Formaten keine Aufzeichnungen durch, es sei denn es handelt sich um Ausnahmen (siehe Abschnitt 3.).

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten in Bezug auf den Dienst „Zoom“ ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. f) DSGVO. Das berechtigte Interesse ergibt sich aus unserem Bedarf an der Durchführung von Live-Online-Formaten. Der Verarbeitung Ihrer Daten auf Grundlage unseres berechtigten Interesses können Sie jederzeit unter den Voraussetzungen des Art. 21 DSGVO widersprechen. Nutzen Sie hierfür bitte die im Impressum genannten Kontaktdaten.

Soweit die Zoom-Meetings im Rahmen von Vertragsbeziehungen, insbesondere gebuchten Seminaren stattfinden, ist Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DS-GVO (Datenverarbeitung zur Erfüllung eines Vertrags.

Weitere Informationen zu den von Zoom verarbeiteten Daten und deren Umgang mit den Daten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Zoom unter:https://zoom.us/de-de/privacy.html

e. Miro
Wir nutzen das Tool Miro, um Live-Online-Formate durchzuführen. Miro ist ein Service der RealtimeBoard Inc. dba Miro, 201 Spear Street, Suite 1100 SanFrancisco, CA 94105 USA. Dort liegen auch die Server zur Datenspeicherung. Eine Verarbeitung der personenbezogenen Daten findet somit auch in einem Drittland statt. Brainbirds hat jedoch einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 DS-GVO mit Miro abgeschlossen, der auch die von der EU-Kommission erlassenen Standarddatenschutzklauseln umfasst: https://miro.com/static/legal/Miro-Data-Processing-Addendum.pdf

Soweit Sie die Internetseite von Miro aufrufen, ist der Anbieter von Miro für die Datenverarbeitung verantwortlich. Ein Aufruf der Internetseite ist erforderlich, um die Funktionen während des Live-Online-Formates nutzen zu können.

Bei der Nutzung von Miro werden verschiedene Datenarten verarbeitet. Zu den verarbeiteten Daten können unter anderem Angaben zum Benutzer, wie Vor- und Nachname, Telefonnummer, etc., Text-, Audio- und Videodaten, IP-Adressen und Geräteinformationen zählen. Der Umfang der Daten hängt dabei vom Umfang Ihrer Nutzung ab sowie davon, welche Angaben zu Daten Sie vor bzw. bei der Teilnahme an einem Live-Online-Format machen. Sie haben die Möglichkeit, die von Miro erhobenen und gespeicherten persönlichen Daten zu minimieren, indem Sie ohne Registrierung eines Accounts oder Nennung des eigenen Namens teilnehmen. Bei nicht angemeldeten externen Nutzerinnen setzt Miro Cookies und speichert technische Daten und Nutzerinnenverhalten. Sie sollten vermeiden, Ihren realen Namen einzutragen sowie nach Abschluss Ihre Cookies löschen. Angemeldete Nutzer*innen loggen sich am besten über eine Funktionsadresse und ein Pseudonym ein und vermeiden die Anmeldung über Drittanbieter (Google, Facebook etc.). Miro gibt keine Nutzungsdaten an Dritte weiter, gibt aber auch keine Datenlöschfrequenz an. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten in Bezug auf den Dienst „Miro“ ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. f) DSGVO. Das berechtigte Interesse ergibt sich aus unserem Bedarf an der Durchführung von Live-Online-Formaten. Der Verarbeitung Ihrer Daten auf Grundlage unseres berechtigten Interesses können Sie jederzeit unter den Voraussetzungen des Art. 21 DSGVO widersprechen. Nutzen Sie hierfür bitte die im Impressum genannten Kontaktdaten.

Soweit die Miro-Meetings im Rahmen von Vertragsbeziehungen, insbesondere gebuchten Seminaren, stattfinden, ist Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DS-GVO (Datenverarbeitung zur Erfüllung eines Vertrags).

Weitere Informationen zu den von Miro verarbeiteten Daten und zu deren Umgang mit den Daten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Miro unter: https://miro.com/legal/privacy-policy/

f. Microsoft Teams
Wir nutzen das Tool Microsoft Teams, um Live-Online-Formate durchzuführen. Microsoft Teams ist Teil von Microsoft Office 365 und ist ein Produkt der Firma Microsoft Corporation ("Microsoft"), One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399, USA. Es handelt sich um ein Kollaborationstool, welches auch eine Videokonferenzfunktion beinhaltet. Microsoft Teams nutzt diverse Dienste innerhalb der Microsoft Cloud-Infrastruktur zur Speicherung der unterschiedlichen Informationsobjekte.

Bei der Verwendung von Microsoft Teams werden daher verschiedene Daten verarbeitet. Zu den verarbeiteten Daten können unter anderem Angaben zum Benutzer, wie Vor- und Nachname, Telefonnummer, etc., Text-, Audio- und Videodaten, IP-Adressen und Geräteinformationen zählen. Der Umfang der Daten hängt dabei vom Umfang Ihrer Nutzung ab sowie davon, welche Angaben zu Daten Sie vor bzw. bei der Teilnahme an einem Live-Online-Format machen. Alle Dienste, die für die Speicherung der Teams-relevanten Datenzuständig sind, befinden sich in Europa, und somit im Geltungsbereich der DSGVO. Ausnahmen bilden hier die Multi-Faktor-Authentifizierung und der Service “B2B” – hierbei handelt es sich um ein zentrales Verzeichnis, in dem z.B. externe Gäste eingetragen werden. Dieses B2B-Verzeichnis wird zusätzlich in die USA repliziert. Eine Verarbeitung der personenbezogenen Daten findet somit auch in einem Drittland statt. Es bestehen die oben im Abschnitt „Datenübermittlungen an Drittstaaten außerhalb des EWR“ genannten Risiken der Datenübermittlung in die USA.

Soweit Sie die Website aufrufen, ist der Anbieter von Microsoft Teams für die Datenverarbeitung verantwortlich. Gleichfalls behält sich Microsoft vor Kundendaten zu eigenen Geschäftszwecken zu verarbeiten. Dies stellt für die Nutzer von Microsoft Teams ein Datenschutz-Risiko dar.

Brainbirds hat zum Schutz Ihrer Daten einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung gem. Art. 28DS-GVO mit Microsoft abgeschlossen, der auch die von der EU-Kommission erlassenen Standarddatenschutzklauseln umfasst: https://www.microsoftvolumelicensing.com/Downloader.aspx?DocumentId=14947. Darüberhinaus achten wir darauf, während unserer Live-Online Formate zum Schutz Ihrer Daten keine Aufzeichnungen durchzuführen. In absoluten Ausnahmefällen würde dann aufgezeichnet werden, wenn Sie vorher ausdrücklich eingewilligt haben. Rechtsgrundlage der Aufzeichnung wäre dann Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten in Bezug auf den Dienst „Microsoft Teams“ ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. f) DSGVO. Das berechtigte Interesse ergibt sich aus unserem Bedarf an der Durchführung von Live-Online-Formaten. Der Verarbeitung Ihrer Daten auf Grundlage unseres berechtigten Interesses können Sie jederzeit unter den Voraussetzungen des Art. 21 DSGVO widersprechen. Nutzen Sie hierfür bitte die im Impressum genannten Kontaktdaten.

Soweit die Microsoft-Teams-Meetings im Rahmen von Vertragsbeziehungen, insbesondere gebuchten Seminaren, stattfinden, ist Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DS-GVO (Datenverarbeitung zur Erfüllung eines Vertrags).

Weitere Informationen zu den von Microsoft verarbeiteten Daten und deren Umgang mit den Daten erhalten Sie in den Datenschutzerklärung von Microsoft unter https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement und Microsoft Teams unter https://docs.microsoft.com/de-de/microsoftteams/teams-privacy.

g. Slack
Wir nutzen das Tool Slack innerhalb unserer Live-Online-Ausbildungen. Slack ist ein Produkt der Slack Technologies Ltd., One Park Place, Upper Hatch Street, Dublin 2, Irland. Diese Firma vertritt in der EU die Firma Slack Technologies, Inc., 500 Howard Street, San Francisco, CA 94105 USA. Eine Verarbeitung der personenbezogenen Daten findet somit auch in einem Drittland statt. Soweit Sie die Internetseite von Slack aufrufen, ist der Anbieter von Slack für die Datenverarbeitung verantwortlich.

Slack ist ein Tool zur Kommunikation und Zusammenarbeit, das den Austausch von Dokumenten sowie verschiedene Chat-Funktionen inkl. Sprach- und Videochat anbietet. Bei der Verwendung von Slack werden daher verschiedene Daten verarbeitet. Zu den verarbeiteten Daten können unter anderem Angaben zum Benutzer, wie Vor- und Nachname, Telefonnummer, etc., Text-, Audio- und Videodaten, IP-Adressen und Geräteinformationen zählen. Der Umfang der Daten hängt dabei vom Umfang Ihrer Nutzung ab sowie davon, welche Angaben zu Daten Sie vor bzw. bei der Teilnahme an einem Live-Online-Format machen.

Brainbirds hat zum Schutz Ihrer Daten einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 DS-GVO mit Slack abgeschlossen, der auch die von der EU-Kommission erlassenen Standarddatenschutzklauseln umfasst: https://a.slack-edge.com/d6f09/marketing/downloads/legal/slack-data-processing-addendum.pdf

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten in Bezug auf den Dienst Slack ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. f) DSGVO. Das berechtigte Interesse ergibt sich aus unserem Bedarf an der Durchführung von Live-Online-Formaten und der internen Kommunikation. Der Verarbeitung Ihrer Daten auf Grundlage unseres berechtigten Interesses können Sie jederzeit unter den Voraussetzungen des Art. 21 DSGVO widersprechen. Nutzen Sie hierfür bitte die im Impressum genannten Kontaktdaten.

Soweit die Slack-Meetings im Rahmen von Vertragsbeziehungen, insbesondere gebuchten Seminaren, stattfinden, ist Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DS-GVO (Datenverarbeitung zur Erfüllung eines Vertrags).

Weitere Informationen zu den von Slack verarbeiteten Daten und deren Umgang mit den Daten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Slack unter: https://slack.com/intl/de-de/trust/privacy/privacy-policy?geocode=de-de

h. Google Classroom
Wir nutzen das Tool Google Classroom, um Live-Online-Ausbildungen durchzuführen. Google Classroom ist Teil des Google Workspace for Education und wird von Google (s.o.) angeboten. Eine Verarbeitung der personenbezogenen Daten findet somit auch in einem Drittland statt. Soweit Sie die Website aufrufen, ist der Anbieter von Google Classroom für die Datenverarbeitung verantwortlich.

Bei Google Classroom handelt sich um ein Tool, mit dem Fortschritte effizient verwaltet und bewertet werden können. Ähnlich einem analogen Klassenraum, können hier digital von einem Moderator (Seminarleiter) Aufgaben verteilt und kontrolliert werden. Außerdem ist eine elektronische Kommunikation der Teilnehmer möglich.

Bei der Verwendung von Google Classroom werden daher verschiedene Daten verarbeitet. Zu den verarbeiteten Daten können unter anderem Angaben zum Benutzer, wie Vor- und Nachname, Telefonnummer, etc., Text-, Audio- und Videodaten, IP-Adressen und Geräteinformationen zählen. Der Umfang der Daten hängt dabei vom Umfang Ihrer Nutzung ab sowie davon, welche Angaben zu Daten Sie vor bzw. bei der Teilnahme an einem Live-Online-Format machen.

Brainbirds hat zum Schutz Ihrer Daten einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung gem. Art. 28DS-GVO mit Google abgeschlossen, der auch die von der EU-Kommission erlassenen Standarddatenschutzklauseln umfasst: https://workspace.google.com/intl/de/terms/dpa_terms.html

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten in Bezug auf den Dienst Google Classroom ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. f) DSGVO. Das berechtigte Interesse ergibt sich aus unserem Bedarf an der Durchführung von Live-Online-Formaten. Der Verarbeitung Ihrer Daten auf Grundlage unseres berechtigten Interesses können Sie jederzeit unter den Voraussetzungen des Art. 21 DSGVO widersprechen. Nutzen Sie hierfür bitte die im Impressum genannten Kontaktdaten.

Soweit Google Classroom im Rahmen von Vertragsbeziehungen, insbesondere gebuchten Seminaren, eingesetzt wird, ist Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DS-GVO (Datenverarbeitung zur Erfüllung eines Vertrags).

Wenn Google Classroom eingesetzt wird, werden die dabei gesammelten Informationen in der Regel an einen Server von Google in die USA übertragen und dort gespeichert und verarbeitet. Es bestehen die oben im Abschnitt „Datenübermittlungen an Drittstaaten außerhalb des EWR“ genannten Risiken der Datenübermittlung in die USA.

Weitere Informationen zu den von Google verarbeiteten Daten sowie zu deren Umgang mit den Daten erhalten Sie in den Datenschutzerklärung von Google unter https://policies.google.com/privacy?hl=de und Google for Education unter https://workspace.google.com/terms/education_privacy.html.

i. Social-Media-Präsenzen
Zusätzlich zu unserer Webseite unterhalten wir Onlinepräsenzen auf sozialen Plattformen, um mit den dort aktiven Kunden, Interessenten und Nutzern kommunizieren und sie dort über unsere Leistungen informieren zu können.

Wenn Sie unsere Präsenz auf einer sozialen Plattform besuchen, werden Ihre Daten im Regelfall für unsere Marktforschungs- und Werbezwecke von dem jeweiligen Anbieter der Plattform verarbeitet. Der Anbieter kann die Daten auch für eigene Zwecke verarbeiten. Aus Ihrem Nutzungsverhalten und Ihrer sich daraus ergebenden Interessen können Nutzungsprofile erstellt werden. Diese Nutzungsprofile können wiederum verwendet werden, um z.B. Werbeanzeigen innerhalb und außerhalb der Plattformen zu schalten, die mutmaßlich Ihren Interessen entsprechen. Zu diesen Zwecken werden im Regelfall Cookies (Textdateien mit Daten über besuchte Webseiten) auf Ihrem Endgerät gespeichert, in denen Ihr Nutzungsverhalten und Ihre Interessen gespeichert werden. Insbesondere wenn Sie Mitglied der jeweiligen Plattformen sind und bei diesen eingeloggt sind, können in den Nutzungsprofilen noch zusätzliche Daten unabhängig gespeichert werden. Für eine detaillierte Darstellung der jeweiligen Datenverarbeitung und der Widerspruchsmöglichkeiten, verweisen wir auf die nachfolgend verlinkten Angaben der Anbieter, da nur diese die genauen Abläufe ihrer Datenverarbeitung kennen. Wir weisen darauf hin, dass Ihre Daten auch außerhalb der Europäischen Union verarbeitet werden können. Hierdurch können Risiken ergeben, weil so z.B. die Durchsetzung Ihrer Rechte erschwert werden könnte.

Die Rechtsgrundlage für die Nutzung der Onlinepräsenzen und der damit verbundenen Datenverarbeitung ist im Allgemeinen Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. f) DS-GVO (Berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung). Das berechtigte Interesse ergibt sich aus unserem Bedarf uns den Besuchern und Nutzern der sozialen Netzwerke zu präsentieren und Äußerungen aller Art in den Medien- und Meinungsmarkt einzubringen. Der Verarbeitung Ihrer Daten auf Grundlage unseres berechtigten Interesses können Sie jederzeit unter den Voraussetzungen des Art. 21 DS-GVO widersprechen. Nutzen Sie hierfür bitte die im Impressum genannten Kontaktdaten.

Die Nutzung von statistischen Daten aller Besucher unserer Social-Media-Webpräsenzen, die für uns von den jeweiligen Seitenbetreibern erhoben, aufbereitet und zur Verfügung gestellt werden, beruht auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. f) DS-GVO (Berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung). Das berechtigte Interesse ergibt sich aus unserem Bedarf an einer anonymen Auswertung des Besuchs- und Nutzungsverhaltens auf unseren Webpräsenzen zur nutzungsorientierten Verbesserung der Gestaltung unseres Online-Angebots und der Optimierung unserer Kommunikation mit Interessenten. Der Verarbeitung Ihrer Daten auf Grundlage unseres berechtigten Interesses können Sie jederzeit unter den Voraussetzungen des Art. 21 DS-GVO widersprechen. Nutzen Sie hierfür bitte die im Impressum genannten Kontaktdaten.

Falls Sie von den jeweiligen Anbietern um eine Einwilligung in die Datenverarbeitung gebeten werden, ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 Lit. a) DS-GVO (Einwilligung der betroffenen Person). Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Kontaktieren Sie hierfür bitte den Anbieter, der Sie um Ihre Einwilligung gebeten hat.

Für den Fall, dass Sie Ihre oben genannten Rechte geltend machen wollen, weisen wir darauf hin, dass diese, trotz eventueller gemeinsamer Verantwortlichkeit, am effektivsten bei den Anbietern geltend gemacht werden können. In der Regel haben nur die Anbieter unmittelbaren Zugriff auf Ihre Daten und können direkt entsprechende Maßnahmen ergreifen und Auskünfte geben. Sollten Sie dennoch Hilfe benötigen, dann können Sie sich an uns wenden und wir werden Sie jederzeit im Rahmen unserer Möglichkeiten unterstützen.

Wir sind vertreten auf:

1.Facebook Plug-In Button
a) Diese Webseite benutzt sog. Plugins, das vom sozialen Netzwerkanbieter Meta Platforms Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Irland ("Facebook") betrieben wird. Alle auf dieser Seite verwendeten Facebook-Plugins sind an den Facebook-Logos oder dem "Like-Button" ("Gefällt mir“) zu erkennen. Eine Aufstellung hinsichtlich der von Facebook bereitgestellten und u.U. auf dieser Webseite verwendeten Plugins können Sie auf einer offiziellen Informationsseite des sozialen Netzwerkes abrufen: developers.facebook.com/docs/plugins/.

Facebook erhebt über diese Plugins Informationen über die besuchte Webseite und über die der Dienste auf der Webseite. Zu den gesammelten Informationen gehören zum Beispiel das Betriebssystem, die Hardware-Version, Geräteeinstellungen, Datei- und Software-Namen und -Arten, Batterie- und Signalstärke sowie Geräte-IDs, Gerätestandorte, einschließlich spezieller geografischer Standorte, beispielsweise über GPS-, Bluetooth- oder WLAN-Signale, Verbindungsinformationen, wie Name des Mobilfunk- oder Internetdienstanbieters, Browsertyp, Sprache und Zeitzone, Mobilnummer und IP- Adresse. Facebook kann Informationen, die von unterschiedlichen Geräten erhoben werden, miteinander in Verbindung bringen.

Wir setzen im Rahmen der Nutzung von Social Media-Plugins das Verfahren "Shariff" ein. Bei dem genutzten Plugin handelt es sich lediglich um eine Grafik, die einen einfachen HTML-Link auf das soziale Netzwerk Facebook enthält. Durch einen Klick auf die entsprechende Grafik werden Sie zu dem Dienst des jeweiligen Netzwerks weitergeleitet. Der Button stellt den direkten Kontakt zwischen sozialem Netzwerk und unseren Besuchern erst dann her, wenn der Besucher aktiv auf den Share-Button klickt. Erst dann werden Ihre Daten an das jeweilige soziale Netzwerk übermittelt. Vorher werden sie dort noch einmal gefragt, ob Sie die Cookies des Sozialen Netzwerks akzeptieren möchten. Wird der Button hingegen nicht angeklickt, findet keinerlei Austausch zwischen Ihnen und dem sozialen Netzwerk statt.

Wir möchten Sie ausdrücklich darauf hinweisen, dass wir als Betreiber der Webseite keine Kenntnis davon haben, in welchem Umfang Facebook diese Daten dann nutzt. Facebook stellt diesbezüglich selbst Informationen zur Verfügung. Diese können Sie in der offiziellen Datenschutzerklärung von Facebook, abrufbar unter http://de-de.facebook.com/policy.php einsehen.

b) Die Rechtsgrundlage für die Verwendung der Facebook-Plugins im Rahmen der Shariff-Lösung nach vorheriger Einwilligung ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

c) Der Zweck des Einsatzes des Facebook-Plugins ist die Steigerung der Effizienz unserer Webseite und die Erhöhung der Nutzerfreundlichkeit.

d) Sofern Sie verhindern möchten, dass Facebook den Besuch unserer Webseite Ihrem Facebook-Nutzerkonto zuordnen kann, können Sie dies tun, indem Sie sich nach der Kenntnisnahme dieser Hinweise mit Ihrem Facebook-Benutzerkonto abmelden.

2.Instagram Plug-In Button
a) Auf unserer Webseite werden zudem sog. Plugins des Online-Dienstes Instagram verwendet, der ebenfalls von der Meta Platforms Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Ireland („Instagram“) betrieben wird. Die Plugins sind an dem Instagram-Logo zu erkennen.

Wie beim Facebook-Plugin sind zum Schutz Ihrer Daten beim Besuch unserer Webseite diese Schaltflächen nicht uneingeschränkt als Plugins, sondern lediglich unter Verwendung eines HTML-Links in die Seite eingebunden.

Wir setzen im Rahmen der Nutzung von Social Media-Plugins das Verfahren "Shariff" ein. Bei dem genutzten Plugin handelt es sich lediglich um eine Grafik, die einen einfachen HTML-Link auf das soziale Netzwerk Instagram enthält. Durch einen Klick auf die entsprechende Grafik werden Sie zu dem Dienst des Netzwerks weitergeleitet. Der Button stellt den direkten Kontakt zwischen sozialem Netzwerk und unseren Besuchern erst dann her, wenn der Besucher aktiv auf den Share-Button klickt. Erst dann werden Ihre Daten an das jeweilige soziale Netzwerk übermittelt. Vorher werden sie dort noch einmal gefragt, ob Sie die Cookies des Sozialen Netzwerks akzeptieren möchten. Wird der Button hingegen nicht angeklickt, findet keinerlei Austausch zwischen Ihnen und dem sozialen Netzwerk statt.

Wir möchten Sie gerne ausdrücklich darauf hinweisen, dass wir als Betreiber der Webseite keine Kenntnis davon haben, in welchem Umfang Instagram diese Daten dann nutzt. Instagram stellt diesbezüglich selbst Informationen zur Verfügung. Diese können Sie in der offiziellen Datenschutzerklärung von Instagram, abrufbar unter https://help.instagram.com/155833707900388/ einsehen.

b) Die Rechtsgrundlage für die Verwendung der Instagram-Plugins im Rahmen der Shariff-Lösung nach vorheriger Einwilligung ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

c) Der Zweck des Einsatzes des Instagram-Plugins ist die Steigerung der Effizienz unserer Webseite und die Erhöhung der Nutzerfreundlichkeit.

d) Sofern Sie verhindern möchten, dass Instagram den Besuch unserer Webseite Ihrem Instagram-Nutzerkonto zuordnen kann, können Sie dies tun, indem Sie sich nach der Kenntnisnahme dieser Hinweise mit Ihrem Instagram-Benutzerkonto abmelden.

Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Instagram sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von Instagram: https://help.instagram.com/155833707900388/.

3. Präsenz auf Social-Media-Plattformen Facebook und Instagram
Zusätzlich zu unserer Webseite unterhalten wir Onlinepräsenzen auf sozialen Plattformen, um mit den dort aktiven Kunden und Nutzern kommunizieren und sie dort über unsere Leistungen informieren zu können.

Wir sind vertreten auf Facebook und Instagram.

a. Facebook
Wir greifen für den angebotenen Informationsdienst auf die technische Plattform und die Dienste der Meta Platforms Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Ireland ("Facebook") zurück.

Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie die Facebook-Seite und ihre Funktionen in eigener Verantwortung nutzen. Dies gilt insbesondere für die interaktiven Funktionen (zum Beispiel Kommentieren, Teilen, Bewerten). Facebook verarbeitet personenbezogene Daten zu Ihrem Account, Ihrer IP-Adresse wie auch zu Ihren eingesetzten Endgeräten; Cookies werden für die Datenerfassung eingesetzt. Hier handelt es sich um kleine Dateien, die auf Ihren Endgeräten abgelegt werden. Welche Informationen Facebook erhält und wie diese verwendet werden, beschreibt Facebook in allgemeiner Form in seinen Datenverwendungsrichtlinien. Dort finden Sie auch Informationen über Kontaktmöglichkeiten zu Facebook, den Widerspruchsmöglichkeiten sowie zu den Einstellmöglichkeiten für Werbeanzeigen. Die Datenverwendungsrichtlinien sind unter folgendem Link verfügbar: http://de-de.facebook.com/about/privacy. Die vollständigen Datenrichtlinien von Facebook finden Sie hier: https://de-de.facebook.com/full_data_use_policy.

Die Informationen können von Facebook verwendet werden, um uns als Betreiber der Facebook-Seiten statistische Informationen wie etwa Geschlechter- und Altersverteilung über die Inanspruchnahme der Facebook-Seite zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus kann Facebook Ihnen entsprechend Ihren Präferenzen weitergehende Informationen oder Werbeanzeigen anzeigen. Nähere Informationen hierzu stellt Facebook unter folgendem Link zur Verfügung: http://de-de.facebook.com/help/pages/insights.

Die in diesem Zusammenhang über Sie erhobenen Daten werden von Facebook verarbeitet und dabei gegebenenfalls in Länder außerhalb der Europäischen Union übertragen.

Besuchen Sie unseren Auftritt auf Facebook, lösen Sie bei einem solchen Besuch eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten aus. In diesem Fall sind wir gemeinsam mit dem Betreiber des jeweiligen sozialen Netzwerks für die Datenverarbeitungsvorgänge im Sinne des Art. 26 DSGVO verantwortlich, sofern wir tatsächlich eine gemeinsame Entscheidung mit dem Betreiber des Sozialen Netzwerks über die Datenverarbeitung treffen und wir auch einen Einfluss auf die Datenverarbeitung nehmen. Soweit möglich, haben wir mit den Betreibern der Sozialen Netzwerke Vereinbarungen zur Gemeinsamen Verantwortlichkeit nach Art. Art. 26 DSGVO abgeschlossen, so insbesondere das Page Controller Addendums von Meta Platforms Ireland Ltd.. Ihre Rechte (v.a. Auskunftsrecht gem. Art. 15 DSGVO, Recht auf Berichtigung gem. Art. 16 DSGVO, Recht auf Löschung gem. Art. 17 DSGVO, Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gem. Art. 18 DSGVO, Recht auf Datenübertragbarkeit gem. Art. 20 DSGVO und Recht auf Beschwerde gem. Art. 77 DSGVO) können Sie grundsätzlich sowohl gegenüber uns als auch gegenüber Facebook geltend machen.

Wir bitte Sie zu beachten, dass wir trotz der gemeinsamen Verantwortlichkeit nach Art. 26 DSGVO mit den Betreibern sozialer Netzwerke keinen vollumfänglichen Einfluss auf die Datenverarbeitung der einzelnen sozialen Netzwerke haben. Die Unternehmenspolitik des jeweiligen Anbieters hat maßgeblichen Einfluss auf unsere Möglichkeiten. Im Fall der Geltendmachung von Betroffenenrechten könnten wir diese Anfragen nur an den Betreiber des sozialen Netzwerks weiterleiten.

In welcher Weise Facebook die Daten aus dem Besuch von Facebook-Seiten für eigene Zwecke verwendet, in welchem Umfang Aktivitäten auf der Facebook-Seite einzelnen Nutzern zugeordnet werden, wie lange Facebook diese Daten speichert und ob Daten aus einem Besuch der Facebook-Seite an Dritte weitergegeben werden, wird von Facebook nicht abschließend und klar benannt und ist uns nicht bekannt.

Beim Zugriff auf eine Facebook-Seite, wird die Ihrem Endgerät zugeteilte IP-Adresse an Facebook übermittelt. Nach Auskunft von Facebook wird diese IP-Adresse anonymisiert (bei „deutschen” IP-Adressen) und nach 90 Tagen gelöscht. Facebook speichert darüber hinaus Informationen über die Endgeräte seiner Nutzer (zum Beispiel im Rahmen der Funktion „Anmeldebenachrichtigung“); gegebenenfalls ist Facebook damit eine Zuordnung von IP-Adressen zu einzelnen Nutzern möglich.

Wenn Sie als Nutzerin oder Nutzer aktuell bei Facebook angemeldet sind, befindet sich auf Ihrem Endgerät ein Cookie mit Ihrer Facebook-Kennung. Dadurch ist Facebook in der Lage nachzuvollziehen, dass Sie diese Seite aufgesucht und wie Sie sie genutzt haben. Dies gilt auch für alle anderen Facebook-Seiten. Über in Webseiten eingebundene Facebook-Buttons ist es Facebook möglich, Ihre Besuche auf diesen Webseiten Seiten zu erfassen und Ihrem Facebook-Profil zuzuordnen. Anhand dieser Daten können Inhalte oder Werbung auf Sie zugeschnitten angeboten werden.

Wenn Sie dies vermeiden möchten, sollten Sie sich bei Facebook abmelden bzw. die Funktion „angemeldet bleiben” deaktivieren, die auf Ihrem Gerät vorhandenen Cookies löschen und Ihren Browser beenden und neu starten. Auf diese Weise werden Facebook-Informationen, über die Sie unmittelbar identifiziert werden können, gelöscht. Damit können Sie unsere Facebook-Seite nutzen, ohne dass Ihre Facebook-Kennung offenbart wird. Wenn Sie auf interaktive Funktionen der Seite zugreifen (Gefällt mir, Kommentieren, Teilen, Nachrichten etc.), erscheint eine Facebook-Anmeldemaske. Nach einer etwaigen Anmeldung sind Sie für Facebook erneut als bestimmte/r Nutzerin/Nutzer erkennbar. Alternativ können Sie für den Besuch unserer Facebook-Seite einen anderen Browser als üblich verwenden.

Informationen dazu, wie Sie über Sie vorhandene Informationen verwalten oder löschen können, finden Sie auf folgenden Facebook Support-Seiten: https://de-de.facebook.com/about/privacy.

Wir erheben und verarbeiten darüber hinaus keine Daten aus Ihrer Nutzung des Facebook-Dienstes.

b. Instagramm
Wir greifen für den angebotenen Informationsdienst auf die technische Plattform und die Dienste der Meta Platforms Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Ireland („Instagram“) zurück.

Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie diese Instagram-Seite und ihre Funktionen in eigener Verantwortung nutzen. Dies gilt insbesondere für die Nutzung der interaktiven Funktionen (zum Beispiel Kommentieren oder Bewerten).

Beim Besuch unserer Instagram-Seite erfasst Instagram unter anderem Ihre IP-Adresse sowie weitere Informationen, die in Form von Cookies auf Ihrem PC vorhanden sind. Diese Informationen werden verwendet, um uns als Betreiber der Instagram-Seiten statistische Informationen über die Inanspruchnahme der Instagram-Seite zur Verfügung zu stellen.

Die in diesem Zusammenhang über Sie erhobenen Daten werden von Instagram verarbeitet und dabei gegebenenfalls in Länder außerhalb der Europäischen Union übertragen. Welche Informationen Instagram erhält und wie diese verwendet werden, beschreibt Instagram in allgemeiner Form in seinen Datenschutzrichtlinien. Dort finden Sie auch Informationen über Kontaktmöglichkeiten zu Instagram sowie zu den Einstellmöglichkeiten für Werbeanzeigen. Die Datenschutzrichtlinien sind unter folgendem Link verfügbar: https://help.instagram.com/519522125107875.

In welcher Weise Instagram die Daten aus dem Besuch von Instagram-Seiten für eigene Zwecke verwendet, in welchem Umfang Aktivitäten auf der Instagram-Seite einzelnen Nutzern zugeordnet werden, wie lange Instagram diese Daten speichert und ob Daten aus einem Besuch der Instagram-Seite an Dritte weitergegeben werden, wird von Instagram nicht abschließend und klar benannt und ist uns nicht bekannt.

Beim Zugriff auf eine Instagram-Seite wird die Ihrem Endgerät zugeteilte IP-Adresse an Instagram übermittelt. Nach Auskunft von Instagram wird diese IP-Adresse anonymisiert (bei „deutschen” IP-Adressen) und nach 90 Tagen gelöscht. Instagram speichert darüber hinaus Informationen über die Endgeräte seiner Nutzer (zum Beispiel im Rahmen der Funktion „Anmeldebenachrichtigung“); gegebenenfalls ist Instagram damit eine Zuordnung von IP-Adressen zu einzelnen Nutzern möglich.

Wenn Sie als Nutzerin oder Nutzer aktuell bei Instagram angemeldet sind, befindet sich auf Ihrem Endgerät ein Cookie mit Ihrer Instagram-Kennung. Dadurch ist Instagram in der Lage nachzuvollziehen, dass Sie diese Seite aufgesucht und wie Sie sie genutzt haben. Dies gilt auch für alle anderen Instagram-Seiten. Über in Webseiten eingebundene Instagram-Buttons ist es Instagram möglich, Ihre Besuche auf diesen Webseiten Seiten zu erfassen und Ihrem Instagram-Profil zuzuordnen. Anhand dieser Daten können Inhalte oder Werbung auf Sie zugeschnitten angeboten werden.

Wenn Sie dies vermeiden möchten, sollten Sie sich bei Instagram abmelden bzw. die Funktion „angemeldet bleiben” deaktivieren, die auf Ihrem Gerät vorhandenen Cookies löschen und Ihren Browser beenden und neu starten. Auf diese Weise werden Instagram-Informationen, über die Sie unmittelbar identifiziert werden können, gelöscht. Damit können Sie unsere Instagram-Seite nutzen, ohne dass Ihre Instagram-Kennung offenbart wird. Wenn Sie auf interaktive Funktionen der Seite zugreifen (Gefällt mir, Kommentieren, Teilen, Nachrichten etc.), erscheint eine Instagram-Anmeldemaske. Nach einer etwaigen Anmeldung sind Sie für Instagram erneut als bestimmte/r Nutzerin/Nutzer erkennbar. Alternativ können Sie für den Besuch unserer Instagram-Seite einen anderen Browser als üblich verwenden.

Informationen dazu, wie Sie über Sie vorhandene Informationen verwalten oder löschen können, finden Sie im Instagram-Hilfebereich: https://help.instagram.com/285881641526716?ref=igtos.

Wir erheben und verarbeiten darüber hinaus keine Daten aus Ihrer Nutzung des Instagram-Dienstes.

c. LinkedIn
LinkedIn ist ein webbasiertes soziales Netzwerk zur Pflege bestehender Geschäftskontakte und zum Knüpfen von neuen geschäftlichen Verbindungen der Firma LinkedIn Inc. mit Sitz in 1000 W. Maude Ave., Sunnyvale, California 94085, USA.

Wenn Sie die Plattform nutzen, werden die dabei gesammelten Informationen in der Regel an einen Server von LinkedIn in die USA übertragen und dort gespeichert und verarbeitet. Es bestehen die oben im Abschnitt „Datenübermittlungen an Drittstaaten außerhalb des EWR“ genannten Risiken der Datenübermittlung in die USA.

Weitere Informationen zum Datenschutz bei LinkedIn finden Sie unter: https://de.linkedin.com/legal/privacy-policy.

d. XING
Xing ist ein soziales Netzwerk, in dem die Mitglieder vorrangig ihre beruflichen Kontakte verwalten. Betrieben wird Xing von New Work SE in 20354 Hamburg, Dammtorstraße 30.

Xing verwendet verschiedene Drittanbieterdienste zur Analyse des Nutzerverhaltens. Wenn Sie die Plattform nutzen, werden die dabei gesammelten Informationen möglicherweise an Server in die USA übertragen und dort gespeichert und verarbeitet. Es bestehen die oben im Abschnitt „Datenübermittlungen an Drittstaaten außerhalb des EWR“ genannten Risiken der Datenübermittlung in die USA.

Weitere Informationen zum Datenschutz bei Xing finden Sie unter: https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung/druckversion.

III. AKTUALITÄT DER DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und datiert vom 07.03.2022. Sie kann jederzeit auf unserer Website https://www.brainbirds.com/de/service/datenschutz/ von Ihnen abgerufenen und ausgedruckt werden. code block

Hotjar
Copyright © 2022 Brainbirds GmbH